Physik der Ober- und Grenzflächen

Willkommen auf der Homepage der Arbeitsgruppe Prof. Dr. W. Daum des Instituts für Energieforschung und Physikalische Technologien an der TU Clausthal


Unser Forschungsgebiet: Ober- und Grenzflächen

Unter "Grenzflächen" oder "Oberflächen" versteht man in der Umgangssprache zweidimensionale Begrenzungen von dreidimensionalen Objekten. Grenzflächen können aber auch in hohem Maße funktionelle Bedeutung besitzen, wie wir aus der Alltagserfahrung wissen. Bekannte Beispiele sind die Reibung zwischen festen Körpern (Wie könnten wir ohne Reibung gehen oder Auto fahren?) oder die Benetzung von Wasseroberflächen mit Ölfilmen. Weniger offensichtlich, aber von immenser Bedeutung für unsere moderne Welt sind funktionelle Festkörpergrenzflächen in technischen Produkten. Hierfür sind Halbleitergrenzflächen in integrierten Schaltungen, Katalysator- und Sensorgrenzflächen nur einige Beispiele. Ziel unserer Arbeiten ist die Charakterisierung von strukturellen, elektronischen und chemischen Eigenschaften solcher Grenzflächen. Hierzu setzen wir neben Standardmethoden der Oberflächenanalyse spezielle Verfahren der Laserspektroskopie und Mikroskopie ein, die eine sehr hohe Grenz- bzw. Oberflächenempfindlichkeit besitzen und die in unserer Abteilung weiterentwickelt werden.

Einsatz nichtlinear-optischer laserspektroskopischer Verfahren zur Grenzflächencharakterisierung
Abbildung von katalytischen Oberflächenreaktionen mit niederenergetischer Elektronenmikroskopie (LEEM): CO (adsorb.) + O (adsorb.) -> CO2 (desorb.) auf Platin
 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum  Letzte Änderung: 18.07.2011  Verantwortlich: Benjamin Borkenhagen
© TU Clausthal 2017